Türgeschichte No 2

Es war einmal ein Hase der hoppelte in der Stadt herum und blieb vor einer großen Tür stehen. Er fragte sich, was wohl hinter der Tür sei. Der Hase versuchte die Klinke herunterzudrücken, indem er auf sie hüpfte. Die Tür ging auf und ein Gitterlabyrinth kam zum Vorschein. Der Hase hüpfte einfach über alles rüber. Aber was war am Ende?

Ob ihr es glaubt oder nicht, es war eine Million oder über Millionen Tiere. Hasen, Vögel, Pferde und und und…
Er fühlte sich so wohl, dass der Hase für immer und ewig dort blieb. Irgendwann, es ist unvorstellbar, kamen Menschen mit Baggern und rissen alles was zur Tierwelt gehört ab. Alle Tiere stürmten raus und die Menschen machten alles platt. Alles, wirklich alles machten sie platt!
Am Ende waren nur noch die Tiere dort und sie lebten bis zu ihrem Lebensende.

Kommentar verfassen